Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Touren mit dem Campingwagen: Die richtige Vorbereitung ist alles
Unterkünfte in Österreich

Touren mit dem Campingwagen: Die richtige Vorbereitung ist alles

Ein Campingmobil, ganz egal, ob als Wohnwagen, umgebautem VW-Bus oder Wohnmobil, bedeutet eine wunderbare Freiheit bezüglich des Urlaubs. Allerdings müssen solche Touren auch entsprechend geplant werden. Ein Wohnwagen oder ein Wohnmobil haben Wasser, Strom und Abwasser in gewissem Umfang mit an Bord. Aber wer im umgebauten VW-Bus reist, kann diesen Luxus höchstens sehr eingeschränkt nutzen. Letztlich existieren also viele Punkte, über die Camping-Reisende nachdenken sollten. Doch welche sind das und wie lässt sich der Campingurlaub in eine schöne Erinnerung verwandeln?
 


Abbildung: Mit dem Camper unterwegs: Was sollten Reisende dabei beachten? Bildquelle: @ Kristaps Ungurs / Unsplash.com

Die richtige Tour zusammenstellen

Die Top Wohnmobil-Touren durch Deutschland bieten viele Möglichkeiten für Reisende. Wer eine dieser Touren auswählt, kann davon ausgehen, dass es entlang der Strecke nicht nur Highlights, sondern Rast- und Reinigungsstätten gibt. Dabei spielt nämlich oft nicht die Entfernung die entscheidende Rolle, sondern es geht um die Highlights auf der Strecke.

Die deutsche Weinstraße: 90 Kilometer wunderschöne Landschaft

Eine der grandiosen Touren durch Deutschland hat eine Länge von gerade einmal 90 Kilometern. Das ist Urlaub? Ja, denn zwischen Schweigen-Rechenbach und Bockenheim wartet nicht allein die Mandelblüte auf begeisterte Zuschauer. Die Rede ist nämlich von der Tour entlang der Deutschen Weinstraße. Hier reihen sich viele Highlights in wunderbarer Umgebung aneinander, die die Campingtour zu etwas ganz Besonderem machen.

Die Alpenstraße: Für Familien ein echtes Highlight

Besonders für Familien geeignet ist indes die Tour über die Deutsche Alpenstraße. Allerdings sollten Fahrer ein wenig Übung haben, denn von Lindau aus geht es über 450 Kilometer über Passstraßen und etlichen Steigungen. Größere Wohnmobile haben auf einigen Streckenabschnitten ihre Probleme.

Oder wie wäre es, sich dem nordischen UNESCO-Weltkulturerbe rund ums Wattenmeer, Lübeck bis nach Rügen anzunähern?
Fakt ist: Auch solche Routen sollten geplant werden, denn entlang des Weges sind Camping- und Rastplätze notwendig. Andernfalls wird die Tour zu einer schnöden Autofahrt.

Alles Wichtige mitnehmen

Grundsätzlich haben es Campingbegeisterte ein wenig einfacher, wenn sie für den Urlaub packen. Entlang des Weges bestehen ausreichend Gelegenheiten, um auch die vergessene Zahnbürste noch zu erwerben. Dennoch rührt die Freiheit dieser Art von Urlaub daher, alles mitzunehmen und keine Verpflichtungen mehr zu haben. Kurzum: Fehlen Lebensmittel und Getränke, ist die Freiheit dort zu Ende, wo der Magen Hunger vermeldet. Es gilt also:
 

  • Gut einkaufen – Camper nehmen stets einen gewissen Grundstock an Lebensmitteln mit auf die Tour. Gut ist eine sinnvolle Mischung aus frischen Lebensmitteln, aber auch Konserven gehören beinahe schon zur Pflicht. Ein weiterer Tipp: So einkaufen, dass notfalls auch mal ohne Strom oder Heizmöglichkeiten ein nahrhaftes Essen zubereitet werden kann.
  •  
  • Strecke prüfen – entlang der Strecke werden nun direkt Einkaufsmöglichkeiten mit eingeplant. Tipp: Die Supermärkte, die sich auf den Grundstücken von Campingplätzen befinden, eignen sich zwar für den Noteinkauf, nicht aber für den Wocheneinkauf im Urlaub. Sie sind meist deutlich teurer.

Was wird sonst mitgenommen? Kleidung, Equipment, Unterhaltungsmöglichkeiten – all dies hängt vom geplanten Urlaub und den mitreisenden Personen ab. Eine Wanderung im Wattenmeer mit Kind setzt Wechselkleidung notwendigerweise voraus, eine Wanderung unter Erwachsenen auf asphaltierten Wegen nicht.

Weitere Tipps für die Vorbereitung

Auch zu zweit wird es auf dem Trip vorkommen, dass das Wohnmobil irgendwann zu klein wirkt. Selbst die besten Teams gehen sich sprichwörtlich irgendwann auf die Nerven. Daher sollte jeder für sich nicht nur eine Rückzugsmöglichkeit mit einplanen, sondern auch eigene Aktivitäten oder Ausflugsziele. Für den Aufenthalt auf Campingplätzen gilt:
 

  • Vorzelt – das ist quasi eine Pflicht. Ein gutes Vorzelt erweitert den Aufenthaltsbereich und schafft Abstand zwischen den Reisenden. Ist ausreichend Platz auf der Parzelle vorhanden, sollten die Kinder auch ein eigenes Zelt erhalten.
  •  
  • Pflichten – jeder Reisende hat Pflichten. Und sie müssen vorab strikt geklärt werden. Viele Campingurlaube enden in Stress und Ärger, weil jemand doch keine Lust hat, die Campingtoilette zu reinigen oder den Abwasch zu übernehmen. Die Aufgaben für jeden Mitreisenden müssen vorher klipp und klar aufgeteilt werden.

Fazit – auch im Campingwagen muss geplant werden

Touren im Campingwagen sind gerade abseits der Hauptreisezeiten recht einfach zu planen. Campingplätze sind dann selten ausgebucht, sodass auch spontan aufgebrochen werden kann. Dennoch: Highlights auf der Strecke, Aktivitäten und Ausflugsziele müssen vorab ins Auge gefasst werden. Selbst der schönste Campingplatz wird langweilig, wenn das Wetter buchstäblich eine Woche lang nur Wasser von oben kennt.

 


Besonders empfehlenswert in der Region


Allgäu | Altmark/Halle | Altmühltal | Bayerischer Wald | Berchtesgadener Land | Bergstraße | Berlin | Bodensee | Brandenburg | Chiemgau | Eifel | Emsland/Grafschaft Bentheim | Erzgebirge | Harz | Helgoland | Hessisches Bergland | Holsteinische Schweiz | Hunsrück | Lüneburger Heide | Mecklenburgische Seenplatte | Mittelfranken | Mosel | Münsterland | Niederrhein | Nordfriesische Inseln | Nordseeküste | Oberbayern | Oberfranken | Odenwald | Ostfriesische Inseln | Ostfriesland | Ostseeküste | Pfälzer Bergland | Pfälzer Rheinebene | Pfälzer Weinland | Pfälzerwald | Rheinhessen-Rheingau | Rhön | Rügen | Saarland | Sächsische Schweiz | Sauerland | Schwäbische Alb | Schwäbischer Wald/Hohenlohe | Schwarzwald | Spessart | Sylt | Taunus | Teutoburger Wald | Thüringen | Unterfranken | Usedom | Weserbergland | Westerwald |

Achtung: Verbraucherschutzhinweis!
Diese Webseite enthält von uns ausgewählte, bezahlte Werbung / Anzeigen von Drittanbietern für die Zielgruppe Urlaub & Freizeit,
Unterkünfte. Sie können über die Anzeigen dieser Anbieter via Verlinkung oder andere Kontaktdaten (z.B. Telefon, E-Mail Adresse)
überwiegend kostenlos Kontakt aufnehmen. Jeder einzelne Link wurde von uns zum Zeitpunkt der Erstellung sorgfältig geprüft.
Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie-Einstellungen
© 2003-2022
www.urlaubsregionen.de