Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Urlaubsregionen.de  » Pfälzer Rheinebene
Unterkünfte in Österreich


Die 10 neuesten Unterkünfte



 

Pfälzer Rheinebene

Pfälzer Rheinebene Hier finden Sie Einträge von Urlaub & Freizeit Angeboten in der Pfälzer Rheinebene.

Alle Unterkünfte in der Region Pfälzer Rheinebene anzeigen

Willkommen in der Region Pfälzer Rheinebene!
Die Pfälzer Rheinebene, bildet einen Teil der oberrheinischen Tiefebene und markiert einen landschaftlichen Schnitt in Deutschland. Sie ist so flach wie man es aus Holland oder Norddeutschland kennt, so bietet sie besonders für Radfahrer und Wanderer ideale Bedingungen zum aktiven Urlaub. Hier finden sie romantische Auenwälder, durchzogen von kleinen, sprudelnden Altrheinarmen, natürliche Badeparadiese wie die Blaue Adria und intakte, naturbelassene Urlandschaften. Aber auch Gegensätze wie die pulsierende Stadt Ludwigshafen, Mannheim, Frankenthal und die 2000 jährige Stadt Speyer bietet die Pfälzer Rheinebene. Ob Natur und Ruhe genießen oder Sightseeing und bummeln in der Pfälzer Rheinebene ist beides miteinander vereinbar.

Pfälzer RheinebeneDas kulturelle Zentrum der Urlaubsregion Pfälzer Rheinebene ist die Domstadt Speyer. Die Stadt Speyer bietet interessierten Besuchern eine Reise durch die Vergangenheit. Hoch interessant ist die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in dieser Stadt. Schon im 11. Jahrhundert gab es im Dorf Speyer eine jüdische Gemeinde. Abermals und abermals vertrieben hinterließen sie eine bewegende und zugleich mitreißende Geschichte. Das im Jahr 1128 angelegte rituelle Reinigungsbad, Mikwe ist mit seinem 10 Meter tiefen Badeschacht das älteste seiner Art in Deutschland.

Auch die kirchlichen Bauwerke, wie der fast 1.000 Jahre alte Speyerer Dom sollten bei einem Besuch in der Stadt unbedingt besichtigt werden. Der Speyer Dom wurde 1981 als bedeutendstes und größtes romanisches Bauwerk in die Liste der UNESCO Weltkulturgüter aufgenommen. Als Grabstätte salischer, staufischer und habsburgischer Herrscher gilt der Dom als Symbol des mittelalterlichen Kaisertums.

Pfälzer RheinebeneWeitere sehenswerte Bauwerke sind die Gedächtniskirche, im neugotischen Stil von 1893 bis 1904 erbaut, die Dreifaltkirche sowie das Kloster St. Magdalena. Des weiteren gibt es in Speyer eine Vielzahl von Museen wie das historische Museum Rheinland-Pfalz, das Technik Museum Speyer und das Purmann-Haus mit den Werken des populären Speyer Malers Purmann, der im 19. Jahrhundert in diesem Haus lebte. In dem historischen Museum der Pfalz lassen sich sechs Schausammlungen zu den Themen Vorgeschichte der Pfalz, Römer und Franken in der Pfalz, Mittelalter und Neuzeit sowie den Domschatz und das Weinmuseum auf 6.000 Quadratmetern besichtigen. In dem speziell für Kinder und Jugendliche eingerichtetem Museum "Jungen Museum Speyer" sollen junge Menschen spielerisch mit Kultur und Geschichte vertraut gemacht werden.

Pfälzer RheinebeneIm Großaquarium Sea Life Speyer können Besucher mehr als 3.500 Tiere in 35 Becken auf einer Gesamtfläche von 2.000 Quadratmetern begutachten. Sie folgen dem Verlauf des Rheines, von seiner Quelle in den Bergen bis in die Tiefen des Atlantiks und lernen dabei die natürlichen Lebensräume der verschiedenen Etappen seiner Reise, die sie durch die Schweiz, Deutschland und die Niederlande führt, kennen. Als Höhepunkt durchquert der Besucher am Ende seiner Reise die offene See in einem begehbaren Unterwassertunnel.

Badespaß zu jeder Zeit gibt's garantiert im Badepark Wörth. Der Gesundheit zuliebe Bahnen ziehen, von Arbeit und Schule entspannen oder lange Wasserbahnen runter rutschen hier ist der Spaßfaktor riesig.
Lassen sie den Abend mit einem der vielen regionalen Köstlichkeiten und einem Besuch in dem Varieté Palast, mit eigenem Ballett und Orchester ausklinken.

Ferienregion Rheinebene
Die Pfälzer Rheinebene lädt zum Radeln geradezu ein: Die Landschaft ist durchzogen von einem Netz gut ausgebauter Feld- und Radwege, dazwischen liegen einzelne Höfe und schmucke Dörfer mit Fachwerk-Fassaden, bisweilen auch Wälder. Pfälzer RheinebeneDas Land lebt von der Landwirtschaft, denn der fruchtbare Ackerboden sorgt für eine Fülle von Genüssen. Allein 80 Gemüsesorten gedeihen hier, die Kartoffeln reifen, dank des südländischen Klimas weit früher als in anderen Regionen Deutschlands und Spargel gehören im Frühjahr zu den begehrten Köstlichkeiten. Kreative Köche finden hier alles für die Frischeküche, und die Urlaubsgäste können auf den Höfen oder am Straßenrand soviel kaufen, wie in den Kofferraum passt. Auch die ersten Tabakpflanzen in Deutschland wurden bereits 1573 im Landkreis Germersheim gezüchtet, noch heute gehören Tabakschuppen zum Ortsbild. Und wenn Urlauber in der Südpfalz auf dem Tabakweg radeln, dann staksen bisweilen sogar Störche über die Wiesen. Gesäumt wird dieses Gemüseparadies vom Rheinstrom, der nicht nur die Zutaten für leckere Fischgerichte liefert, sondern auch eine Landschaft von unnachahmlichem Reiz: die Auwälder mit ihrer üppigen Vegetation, einladenden Baggerseen und verträumten Altrhein-Armen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie schwimmen, segeln, Kanu fahren oder einfach in der Sonne liegen wollen. Möglich ist alles, und das verleiht diesem sonnendurchfluteten Landstrich südländisches Flair – nicht umsonst heißt eines der bekanntesten Erholungsgebiete im Rhein-Pfalz-Kreis „Blaue Adria“.

Pfälzer RheinebeneDie mehr als 2000 Jahre alte Reichsstadt Speyer bezaubert mit ihrem Miteinander von lebendiger Geschichte und lebensfroher Gegenwart. Die Stadt beherbergt neben anderen Denkmälern sogar ein Unesco-Weltkulturerbe, den mächtigen Dom mit den Kaisergräbern, 1030 vom Salier Konrad II. erbaut. Die Maximilianstraße, Speyers Flaniermeile, vermittelt mit ihrem fast mediterranen Gepräge, der quirligen Lebendigkeit ihrer Cafés und Geschäfte und der stimmungsvollen Anmut ihrer barocken Häuser viel von der Pfälzer Lebensart. Lassen Sie sich hier einstimmen – für eine Radtour ins Gäu, einen Ausflug an die Weinstraße oder eine Fahrradtour durch die Rheinauen, entlang des Rheins vorbei an der Festungsstadt Germersheim bis zur französischen Grenze.

Pfälzer RheinebeneDie Pfälzer haben ihre Eigenarten. Sie haben sich zum Beispiel ihre eigene Weltachse erdichtet. Sie essen Saumagen und bekennen sich ganz ungeniert dazu. Sie haben das größte Weinfass der Welt gezimmert, um darin eine Wirtschaft zu eröffnen. Sie haben das größte zusammenhängende Weinbau- und Waldgebiet in Deutschland. Sie haben noch viel mehr und sie sind ganz stolz darauf, ohne eingebildet zu sein. Hier gibt es reichlich von all dem, was dem Menschen des dritten Jahrtausends anderswo fehlt: Sonnenschein am Himmel und im Herzen, Landschaft wie aus dem Bilderbuch, guten Wein, gutes Essen und gute Stimmung bei fröhlichen Festen. Zwischen Weinbergen, Obstplantagen und Frühgemüsefeldern inszenieren die Pfälzer Köche Genüsse, die mit „verfeinerte Regionalküche“ nur unzureichend beschrieben sind. Dazu serviert das Land zwischen Rhein und Saar eine ordentliche Portion lebendiger Geschichte und Kultur in allen Kategorien. Was es wo zu entdecken und erleben gibt, verrät dieser Freizeitatlas - ganz egal, ob Sie zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto unterwegs sind, ob Sie Kultur, Freizeitspaß oder sportliche Herausforderungen suchen. Geordnet nach den vier Ferienregionen der Pfalz erhalten Sie Tipps für Ihren Urlaub. Viel Vergnügen!