Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Die besten Tipps für den All Inclusive Urlaub
Unterkünfte in Österreich

Die besten Tipps für den All Inclusive Urlaub

Sich es einmal im Urlaub so richtig gut gehen lassen und alle Sorgen des Alltags weit hinter sich lassen: Davon träumen pflichtbewusste und hart arbeitende Menschen zumindest einmal im Jahr zu Recht. Das Ganze klappt jedoch nicht, wenn man sich im Urlaub um alles selber kümmern muss. Vielmehr empfiehlt sich die Buchung von All Inclusive Urlauben, bei denen Essen und Trinken im Preis schon inbegriffen sind. Im Folgenden die besten Tipps, um einen solchen Urlaub zu realisieren.

Wie wird der All Inclusive Urlaub am besten finanziert?

Frau mit Cocktail im Urlaub am Strand.
Foto: Frau genießt Cocktail
Bildquelle: pixabay.com

Um den Traum vom wohlverdienten Urlaub mit allem inklusive wahr werden zu lassen, muss zunächst die Finanzierung geklärt werden. Bildquelle: stokpic / pixabay.com


Ein All Inclusive Urlaub verspricht maximale Erholung vom Alltag, denn da sowohl Essen und Trinken, sowie die Unterkunft bereits im Preis inbegriffen sind, müssen sich Reisende um nichts kümmern, außer um ihr eigenes Wohlergehen.

Um den Traum vom unvergesslichen Urlaub wahr werden zu lassen, gilt es allerdings zunächst, die monetären Voraussetzungen zu schaffen. Die Finanzierung der All Inclusive Reise bildet nämlich die Basis für alle Urlaubsfreuden. Hierbei gibt es mehrere Opportunitäten:

  1. Geld sparen
  2. Preiswerter Verreisen
  3. Urlaub auf Kredit

Sparen klappt am besten, wenn unnötige Ausgaben eliminiert werden. Auch im Alltag lässt sich viel Geld einsparen, zum Beispiel beim Einkaufen. Alternativ kommt auch die Aufnahme eines weiteren Jobs in Frage.

Möglichkeit zwei ist, preiswerter zu verreisen als geplant. Möglicherweise muss es nicht die teure Karibik sein und es reicht auch eine günstigere Destination? Vergleichen Sie Preise und buchen Sie frühzeitig. Alternativ spekulieren Sie auf Last Minute Schnäppchen!

Reißen alle Stricke, können Sie Ihren Urlaub auch mit Fremdkapital finanzieren und einen Kredit aufnehmen – Bonität vorausgesetzt.

Eignen sich nur bestimmte oder alle Reiseziele für All Inclusive Reisen?

Ist der pekuniäre Aspekt der Reise geklärt, geht es an die Auswahl des Reiseziels. Grundsätzlich eignet sich jedes Land für einen All Inclusive Urlaub.

Wer beispielsweise einen empfindlichen Magen hat oder mit kleinen Kindern verreist, sollte allerdings Urlaubsziele meiden, die kulinarische Außergewöhnlichkeiten servieren, um gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden .

Darüber hinaus ist auch die Infrastruktur ein bei einer All Inclusive-Reise nicht zu vernachlässigender Aspekt. Sicherlich wollen Sie trotz aller inkludierter Leistungen nicht die ganze Zeit im Hotel verbringen, sondern auch etwas vom Land und der Kultur entdecken oder einfach nur schnell zum Strand gelangen.

Beherzigen Sie außerdem den Ratschlag, sich möglichst frühzeitig um die Buchung zu kümmern – gerade bei gefragten Reisezielen, damit Sie die maximale Auswahl vorfinden.

Welche Kriterien sollte das Hotel für den All Inclusive Urlaub erfüllen?

Beim All Inclusive Urlaub ist die Wahl des Hotels besonders wichtig, da dort die meiste Zeit verbracht wird.

Hotelzimmer mit Balkon und einem Bett

Bild: Hotelzimmer im Urlaub
Bildquelle: JanClaus / pixabay.com


Reisende sollten bei der Reiseart des All Inclusive Urlaubes bedenken, dass die Wahl des Hotels eine überdurchschnittlich wichtige Stellung einnimmt. Schließlich verbringen Sie hier dank aller im Preis mit inbegriffenen Leistungen die meiste Zeit.

Passen sollte also nicht nur die Qualität und die Einrichtung der Hotelzimmer, sondern auch die der Außenanlagen und öffentlichen Räumlichkeiten.
 

Außerdem ist auf folgende Faktoren zu achten:

  1. Das Freizeitangebot des Hotels
  2. Angebote für die Kinderbetreuung
  3. Wellness-Leistungen und Preise

Bereits existierende Hotelbewertungen sollten aufmerksam studiert werden.

Wissenswert ist abschließend: Unter „All Inclusive“ wird zwar gemeinhin immer dasselbe verstanden, allerdings handelt es sich nicht um einen geschützten Begriff. Demnach können diejenigen Leistungen, die vor Ort tatsächlich im Preis inbegriffen sind, von Hotel zu Hotel variieren.