Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Die Mecklenburgische Seenplatte lädt zum Hausboot-Urlaub ein
Unterkünfte in Österreich

Die Mecklenburgische Seenplatte lädt zum Hausboot-Urlaub ein

Mit dem Einzug der warmen Jahreszeit denken viele Reisewillige bereits an den nächsten Sommerurlaub. Inland oder Ausland, Kultur, Sport oder Entspannung stehen zur Auswahl. In Zeiten, wo viele gerne etwas Abstand zu anderen Urlaubswilligen einnehmen möchten, bietet sich zum Beispiel ein Urlaub auf dem Wasser an – und das ist auch in Deutschland möglich und überaus beliebt.

 

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern bietet sich die Mecklenburgische Seeplatte als beliebtes Urlaubsziel an. Die Seenplatte meint einen rund 240 Kilometer langen und etwa 30 Kilometer langen Streifen mit einer Fläche von knapp über 6.000 Quadratkilometer, der vom Ostrand Lübecks über Schwerin, das Großseengebiet um die Müritz und das Kleinseengebiet um Neustrelitz bis Eberswald reicht. Die Müritz ist mit einer Fläche von 112,6 Quadratkilometern der größte See, der vollständig innerhalb der Bundesrepublik Deutschland liegt. Und gerade diese imposante Größe lädt zum Urlauben und Entspannen ein, bietet aber auch die Möglichkeit, praktisch mit dem Feriendomizil auch auf dem See auf Reisen zu gehen. Wie das funktionieren soll: mit einem Hausboot. Dieses bietet Unterkunft und Reisegefährt in einem und damit lassen sich die zahlreichen Naturschönheiten in der norddeutschen Region in entspannter Art und Weise erkunden. Ein Hausboot mieten ist ein einfacher Vorgang: Je nach Anzahl der Personen wird ein Boot mit einer bis zu fünf Kabinen benötigt. Von der Größe ist dann auch der Mietpreis abhängig – ebenso von der Jahreszeit. Auch der Umgang mit einem Hausboot muss nicht langwierig erlernt werden, denn große Teile der Mecklenburgischen Seenplatte können führerscheinfrei befahren werden. Möglich wird dies durch die sogenannte „Charterscheinregelung“. Durch einen Charterschein ist der Inhaber berechtigt, für die Dauer des Hausbooturlaubs die Gewässer auf der Müritz und der Mecklenburgischen Seenplatte ohne speziellen (Boots-) Führerschein zu befahren.

 

 

Beliebte Routen im Überblick

Je nach Dauer der Hausbootmiete können diverse Routen an der Müritz und in Mecklenburg gewählt werden. Beliebt unter Urlaubern ist beispielsweise die Strecke Fürstenberg – Mirow – Waren – Röbel – Rheinsberg – Fürstenberg. Hierbei werden 225 Kilometer zurückgelegt und dabei zehn Schleusen passiert. Diese Route ist mit einer Dauer von einer Woche festgelegt. In drei bis vier Tagen kann die Route Marina Wolfsbruch – Rheinsberg – Priepert – Neustrelitz – Marina Wolfsbruch zurückgelegt werden. Hier sind 66 Kilometer zurückzulegen und acht Schleusen zu passieren. Ebenfalls für die Dauer von einer Woche ist die Strecke Waren – Plau – Lübz – Malchow – Röbel – Rechlin – Waren veranschlagt. Auf einer Fahrt von 117 Kilometern sind acht Schleusen und drei Brücken zu passieren. Angst vor dem Passieren einer Schleuse müssen auch ungeübte „Seemänner“ und „Seefrauen“ aber nicht haben: Die Schleusen in der Mecklenburgischen Seenplatte sind kostenfrei und vollautomatisch sowie mit einem Schleusenwärter oder mit automatischer Selbstbedienung ausgestattet. Die Schleusen sind auch an Feiertagen geöffnet.

 

Eindrucksvolle und abwechslungsreiche Landschaft

Anstatt fixer Routen kann man die Mecklenburgische Seenplatte natürlich auch auf eigene Faust mit dem Hausboot erkunden. Über das gesamte Gebiet verteilt liegen mehrere Naturparks, aber auch die zahlreichen Flüsse, welche die einzelnen Seen verbinden, sind eine Entdeckung wert. In diesem Fall winken eine eindrucksvolle, naturgeschützte und abwechslungsreiche Landschaft. Auch die Wiesen und Wälder laden zu Erkundungen und Wanderungen ein. Zu den bekanntesten Naturparks zählen die Lauenburgischen Seen, das Sternberger Seenland, die Nossentiner/Schwinzer Heide, die Feldberger Seenlandschaft und die Mecklenburgische Schweiz. Das Highlight bildet allerdings der Nationalpark Müritz.

 

Auch der Sport kommt nicht zu kurz

Neben Erholung und Wandern gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Betätigung. Die vielen Flüsse und Seen, bei denen es sich meist nicht um Fließgewässer handelt, sind für Paddler prädestiniert. Egal ob mit Kanu, Kajak oder Canadier, durch den Wegfall von störenden Strömungen kann das Gebiet ideal per eigener Muskelkraft mit dem Boot befahren werden. Darüber hinaus werden auch Segelboote gerne gemietet. Der Sprung ins erfrischende Nass ist übrigens fast überall möglich. Es locken Strandbäder ebenso wie viele kleinere Seen. Um die Tiere, die am oder im Wasser leben, zu schützen, wird allerdings die Benutzung der offiziell ausgeschilderten Badebereiche empfohlen. Urlauber mit kleineren Kindern sollten die gut überschaubaren und flachen Badestrände ansteuern. Nicht immer muss man selbst das Ruder übernehmen: Auf den Seen gibt es zahlreiche Fahrgastschiffe, die regelmäßige Rundfahrten und Ausflüge anbieten.


Besonders empfehlenswert in der Region


Allgäu | Altmark/Halle | Altmühltal | Bayerischer Wald | Berchtesgadener Land | Bergstraße | Berlin | Bodensee | Brandenburg | Chiemgau | Eifel | Emsland/Grafschaft Bentheim | Erzgebirge | Harz | Helgoland | Hessisches Bergland | Holsteinische Schweiz | Hunsrück | Lüneburger Heide | Mecklenburgische Seenplatte | Mittelfranken | Mosel | Münsterland | Niederrhein | Nordfriesische Inseln | Nordseeküste | Oberbayern | Oberfranken | Odenwald | Ostfriesische Inseln | Ostfriesland | Ostseeküste | Pfälzer Bergland | Pfälzer Rheinebene | Pfälzer Weinland | Pfälzerwald | Rheinhessen-Rheingau | Rhön | Rügen | Saarland | Sächsische Schweiz | Sauerland | Schwäbische Alb | Schwäbischer Wald/Hohenlohe | Schwarzwald | Spessart | Sylt | Taunus | Teutoburger Wald | Thüringen | Unterfranken | Usedom | Weserbergland | Westerwald |

Achtung: Verbraucherschutzhinweis!
Diese Webseite enthält von uns ausgewählte, bezahlte Werbung / Anzeigen von Drittanbietern für die Zielgruppe Urlaub & Freizeit,
Unterkünfte. Sie können über die Anzeigen dieser Anbieter via Verlinkung oder andere Kontaktdaten (z.B. Telefon, E-Mail Adresse)
überwiegend kostenlos Kontakt aufnehmen. Jeder einzelne Link wurde von uns zum Zeitpunkt der Erstellung sorgfältig geprüft.
Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie-Einstellungen
© 2003-2021
www.urlaubsregionen.de