Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Corona & Urlaub 2021: Tipps
Unterkünfte in Österreich

Corona & Urlaub 2021: Tipps

Der Hashtag #fernweh kann auf Instagram aktuell rund 375.790 Mal gefunden werden – Tendenz steigend. Mit ihm sind unzählige Bilder von Stränden, blauen Ozeanen und Flugzeugen verbunden. Die Sehnsucht nach fernen Ländern und fremden Kulturen ist also real.


Seltener war die Reiselust der Menschen größer als momentan, denn die Welt ist durch die anhaltende Pandemie des Corona-Virus noch immer zu weiten Teilen lahmgelegt. Dennoch haben viele Menschen die Hoffnung auf einen Urlaub in diesem Jahr noch nicht ganz aufgegeben. Doch es herrscht allgemein eine große Unsicherheit, vor allem hinsichtlich der Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten, beispielsweise, wenn es darum geht, einen gebuchten Eurowings Flug stornieren zu können, falls sich die Pandemie-Lage verändert.


Worauf aktuell bei den Reiseplanungen geachtet werden sollte, erklärt der folgende Beitrag.

 

Urlaub im Corona-Sommer

Diejenigen, die zur aktuellen Zeit einen Urlaub buchen, sollten sich in jedem Fall über die jeweiligen Reisebestimmungen und -bedingungen umfassend informieren. Das gilt auch für die Rückreise in die Bundesrepublik, für welche aktuell ein negativer Corona-Test erforderlich ist. In Anbetracht der aktuellen Lage muss natürlich jeder Reisewillige für sich selbst entscheiden, ob er das Risiko einer Reise in der Pandemie auf sich nehmen möchte.


Grundsätzlich war es jedoch noch nie so wichtig wie heute, sich mit der Reiseplanung intensiv auseinanderzusetzen. Im Vorfeld müssen so zum Beispiel etliche Papiere ausgefüllt und Apps heruntergeladen werden. Wie sich die Situation im jeweiligen Urlaubsland dann tatsächlich gestaltet, ist jedoch häufig ungewiss. Generell sollten alle Reisenden aktuell damit rechnen, dass es zu unerwarteten Herausforderungen kommt.

 

 

Doppelte Buchung

Reiseexperten empfehlen, im Vorfeld alle denkbaren Eventualitäten zu berücksichtigen und so bei der Reiseplanung vor allem eine große Portion Flexibilität an den Tag zu legen. Das bedeutet auch, im Notfall auf einen Plan B zurückgreifen zu können.


Sinnvoll ist es somit, zwei Urlaube für den gleichen Zeitraum zu buchen, die jeweils Optionen zur kostenfreien Stornierung bieten. So wird kein Risiko eingegangen, ganz ohne Urlaubsmöglichkeit dazustehen, wenn sich die Situationen an einem der Urlaubsziele plötzlich ändern sollte.

 

Langfristige Planung statt Last-Minute-Reisen

Last-Minute-Buchungen sind aktuell kaum zu empfehlen. Wird nämlich sehr kurzfristig gebucht, ist damit zu rechnen, zu viel Geld für den wohlverdienten Urlaub zu bezahlen. 


Umgehend nach der erfolgten Meldung über eine positive Entwicklung der Corona-Situation in einem Land, schießen die Preise für Reisen in die Höhe. Daher ist es sinnvoller, den Fokus auf flexible Reisebedingungen und günstige Möglichkeiten für eventuelle Umbuchungen zu legen.

 

Den richtigen Anbieter wählen

Hinsichtlich des Urlaubs in diesem Jahr kann es ein Fehler sein, lediglich nach dem günstigsten Preis Ausschau zu halten. Eine wesentlich größere Rolle spielt aktuell nämlich die Sicherheit. Die Seite, über welche der Urlaub gebucht wird, sollte daher genau unter die Lupe genommen werden. Besonders kleinere Seiten sind in der Regel einem hohen Insolvenzrisiko ausgesetzt.


Das gleiche gilt im Übrigen auch, wenn lediglich Flüge gebucht werden. Idealerweise wird die Flugbuchung direkt auf der Webseite der jeweiligen Fluglinie durchgeführt. Ist eine Umbuchung nötig, besteht der Vertragspartner in der Airline selbst.

 

B-Lagen in Betracht ziehen

Deutschland wird sich auch im Jahr 2021 einer großen Beliebtheit als Reiseziel erfreuen. Bei der Planung sollte daher überlegt werden, ob es für den Urlaub unbedingt eine Top-Lage sein muss.


Statt an dem Eibsee in Bayern könnte der Urlaub so auch in Brandenburg am Werbellinsee verbracht werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Erholung aufgrund der Menschenmassen in den beliebten Urlaubsgebieten auf der Strecke bleibt.
 


Besonders empfehlenswert in der Region


Allgäu | Altmark/Halle | Altmühltal | Bayerischer Wald | Berchtesgadener Land | Bergstraße | Berlin | Bodensee | Brandenburg | Chiemgau | Eifel | Emsland/Grafschaft Bentheim | Erzgebirge | Harz | Helgoland | Hessisches Bergland | Holsteinische Schweiz | Hunsrück | Lüneburger Heide | Mecklenburgische Seenplatte | Mittelfranken | Mosel | Münsterland | Niederrhein | Nordfriesische Inseln | Nordseeküste | Oberbayern | Oberfranken | Odenwald | Ostfriesische Inseln | Ostfriesland | Ostseeküste | Pfälzer Bergland | Pfälzer Rheinebene | Pfälzer Weinland | Pfälzerwald | Rheinhessen-Rheingau | Rhön | Rügen | Saarland | Sächsische Schweiz | Sauerland | Schwäbische Alb | Schwäbischer Wald/Hohenlohe | Schwarzwald | Spessart | Sylt | Taunus | Teutoburger Wald | Thüringen | Unterfranken | Usedom | Weserbergland | Westerwald |

Achtung: Verbraucherschutzhinweis!
Diese Webseite enthält von uns ausgewählte, bezahlte Werbung / Anzeigen von Drittanbietern für die Zielgruppe Urlaub & Freizeit,
Unterkünfte. Sie können über die Anzeigen dieser Anbieter via Verlinkung oder andere Kontaktdaten (z.B. Telefon, E-Mail Adresse)
überwiegend kostenlos Kontakt aufnehmen. Jeder einzelne Link wurde von uns zum Zeitpunkt der Erstellung sorgfältig geprüft.
Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie-Einstellungen
© 2003-2021
www.urlaubsregionen.de