Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Die 5 schönsten Ziele für eine Bootstour auf Mallorca
Unterkünfte in Österreich

Die 5 schönsten Ziele für eine Bootstour auf Mallorca

Bootstour auf Mallorca

Bildquelle: Click&Boat Imagebank
 

Mallorca ist bekannt als die Insel der Sonne, des glasklaren Wassers und der Sangria. So schön die Insel auch ist: Vom Wasser aus bekommen Reisende eine völlig neue Perspektive! Wenn Sie eine Bootsmiete auf Mallorca geplant haben, sollten Sie unbedingt einige der Calas besuchen, die die Insel so besonders machen.

Cala ist die spanische Bezeichnung für eine kleine Bucht, und davon gibt es auf Mallorca eine beinahe unendliche Auswahl. Davon gibt es jedoch einige, die bei einem Bootsausflug auf Mallorca unbedingt besucht werden sollten, um die volle Schönheit der Landschaft zu genießen.

Calo des Moro

Die Calo des Moro liegt etwas abgelegen im Südosten Mallorcas und zählt zu den absoluten Traumstränden der Insel. Der Strand galt einst als Geheimtipp, kann mittlerweile aber gerade im Sommer recht voll werden. Wer mit dem Boot zur Calo des Moro fährt, kann jedoch die Schönheit der Umgebung in Ruhe genießen! Aus dem glasklaren Wasser ragen weiße Klippen, die mit Pinien und Kiefern bewachsen sind und am Ende der Bucht in einen kleinen Sandstrand übergehen. Am Ufer gibt es keine Infrastruktur, Besucher sollten also alles Nötige wie Wasser und Sonnenschutz selbst mitbringen.

Erreichen lässt sich die Calo des Moro mit dem Boot zum Beispiel von Colònia de Sant Jordi oder von Santanyí, wobei sich auch unterwegs noch viele schöne Orte entdecken lassen.

Cala Mondragó

Mitten im Naturpark Mondragó liegt die Cala Mondragó, eine ausgedehnte Bucht mit einem Strand, der sogar mit der Blauen Flagge ausgezeichnet ist! Da der Strand in einer geschützten Umgebung liegt, ist er zudem weitgehend unbebaut und vom Massentourismus verschont worden. Auch die nahegelegene Cala S’Amarador bietet einen wunderschönen Strand, vor dem man bei einer Bootstour auf Mallorca ideal ankern und den Tag verbringen kann.

Cala Formentor

Wer einen Bootsausflug im Norden Mallorcas geplant hat, der sollte unbedingt einen Halt in der Cala Formentor einlegen. Die große Bucht liegt an der Südküste des Cap Formentors, der nördlichsten Spitze der Insel, und bietet ideale Bedingungen für einen entspannten Tag auf dem Wasser. Am Ufer wachsen Pinienbäume bis an den Strand heran und bieten Besuchern so Schatten und Schutz vor der spanischen Sonne. Auch Restaurants, Bars und verschiedene Läden finden sich am Ufer. Mit dem Boot in der Bucht ankernd können Sie das klare Wasser genießen oder aber für mehr Action Jetskis mieten oder sich beim Wasserski versuchen.
 

Die Cala Formentor lässt sich von Port de Pollença sowie von Alcúdia mit dem Boot innerhalb kürzester Fahrtzeit erreichen.
 

Cala Formentor

Bildquelle: Click&Boat Imagebank

 

Cala Marmols

Die Cala Marmols, deren Name zu Deutsch „Marmorbucht“ bedeutet, ist eine einsam gelegene Bucht im Südosten der Insel. Benannt wurde die Cala nach den bis zu 20 Meter hohen Marmorfelsen, die sie einrahmen. Badegäste finden hier also einen idyllischen Strand vor, der ein fantastisches Panorama bietet.
 

Die Cala Marmols liegt sehr abgeschieden und ist fast ausschließlich mit dem Boot erreichbar, wodurch sie ein geeignetes Reiseziel für eine Bootsmiete auf Mallorca ist. Dadurch kann man die paradiesische Ruhe und die warme Sonne in vollen Zügen genießen. Auch zum Schnorcheln und Tauchen eignet sich die Bucht mit ihrem glasklaren Wasser perfekt! Wer mit dem Boot zur Cala Marmols reisen will, kann zum Beispiel in Sa Ràpita oder Colònia de Sant Jordi an Bord gehen und das Cap Salines umrunden.

Insel Cabrera

Wer die Nähe zur Natur sucht, der ist auf Cabrera gut aufgehoben. Die kleine Insel vor der Südküste Mallorcas ist nämlich ein Nationalpark, und pro Tag dürfen nur 50 Besucher die Insel betreten. Im kleinen Naturhafen Puerto de Cabrera sowie in der Cala Es Burri auf der Ostseite der Insel können Tagesausflüger ihr Boot an einer der Bojen festmachen, die jedoch im Voraus online reserviert werden müssen.

Durch das Ankerverbot des Archipels können Sie bei einem Ausflug nach Cabrera eine außergewöhnlich gute Wasserqualität genießen und den intakten Meeresboden bei Schnorchel- oder Tauchausflügen kennenlernen. Bei einem Ausflug an Land können Sie zu den Ruinen des Kastells hinauf wandern, von wo aus Sie einen einzigartigen Ausblick genießen können. Anschließend können Sie in der einzigen Gaststätte der Insel, La Cantina, einkehren.
 

Die Insel Cabrera ist am besten von Colònia di Sant Jordi oder Portopetro zu erreichen. Mit größeren Booten kann die Inselgruppe auch vom knapp 30 Seemeilen entfernten Palma de Mallorca angesteuert werden.


Besonders empfehlenswert in der Region


Allgäu | Altmark/Halle | Altmühltal | Bayerischer Wald | Berchtesgadener Land | Bergstraße | Berlin | Bodensee | Brandenburg | Chiemgau | Eifel | Emsland/Grafschaft Bentheim | Erzgebirge | Harz | Helgoland | Hessisches Bergland | Holsteinische Schweiz | Hunsrück | Lüneburger Heide | Mecklenburgische Seenplatte | Mittelfranken | Mosel | Münsterland | Niederrhein | Nordfriesische Inseln | Nordseeküste | Oberbayern | Oberfranken | Odenwald | Ostfriesische Inseln | Ostfriesland | Ostseeküste | Pfälzer Bergland | Pfälzer Rheinebene | Pfälzer Weinland | Pfälzerwald | Rheinhessen-Rheingau | Rhön | Rügen | Saarland | Sächsische Schweiz | Sauerland | Schwäbische Alb | Schwäbischer Wald/Hohenlohe | Schwarzwald | Spessart | Sylt | Taunus | Teutoburger Wald | Thüringen | Unterfranken | Usedom | Weserbergland | Westerwald |

Achtung: Verbraucherschutzhinweis!
Diese Webseite enthält von uns ausgewählte, bezahlte Werbung / Anzeigen von Drittanbietern für die Zielgruppe Urlaub & Freizeit,
Unterkünfte. Sie können über die Anzeigen dieser Anbieter via Verlinkung oder andere Kontaktdaten (z.B. Telefon, E-Mail Adresse)
überwiegend kostenlos Kontakt aufnehmen. Jeder einzelne Link wurde von uns zum Zeitpunkt der Erstellung sorgfältig geprüft.
Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie-Einstellungen
© 2003-2022
www.urlaubsregionen.de