Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Wie finde ich auch im Urlaub den passenden Wein?
Unterkünfte in Österreich

Wie finde ich auch im Urlaub den passenden Wein?

Wer gerne Wein trinkt, der muss sich im Urlaub nicht damit herumschlagen, im Hotel oder unterwegs einen guten Wein zu finden, sondern kann auch einfach direkt eine Weinreise machen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, in Regionen zu reisen, wo der so geliebte Wein angebaut wird. Piemont ist beispielsweise ein beliebtes Reiseziel, wenn es um kulinarische Weinreisen geht. Weinliebhaber werden hier ganz auf ihre Kosten kommen.
 

Weintrauben, Rotwein, Weißwein

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/wein-glas-wei%C3%9F-trauben-getr%C3%A4nke-1761613/

 

Wer mehr über Wein erfahren möchte, ist in Piemont genau richtig. Dieser kleine Ort liegt in der Nähe der Alpen, nah an Frankreich gelegen. Er ist der Herkunftsort vieler sehr köstlicher Weine. https://babarolo.com/ zeigt eine interessante Auswahl an Weinen dieser Region. So kann man auch den größten Kritiker mit diesen Weinen begeistern und für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Dabei werden sogar extra Wein-Events angeboten und die Geschichte des Weins näher unter die Lupe genommen. Hier kann man sich vor Ort alles ganz genau anschauen und hautnah erleben, wie der geliebte Wein hergestellt wird.

Kann man einen Wein schon von außen beurteilen?

Vorweg ist zu sagen, dass man einen Wein leider nie nach seinem Aussehen und Geruch beurteilen kann. Wer sich also einen hochwertigen Wein kaufen möchte, sollte immer die Möglichkeit haben, ihn zunächst auch probieren zu können.


Selbst wenn der Wein einfach prächtig aussieht und genauso riecht, kann beim Probieren trotzdem noch eine böse Überraschung warten. Ein Wein kann nämlich trotzdem schal, bitter oder vergoren schmecken. Daher ist immer Vorsicht bei einem vermeintlichen Experten geboten, der von einem Wein schon vom Geruch schwärmt, auch wenn er ihn noch gar nicht probiert hat.


Sie kennen sicherlich auch die Prozedur, bei der Wein ins Licht gehalten wird und langsam im Glas hin- und hergeschwenkt wird, oder? Dabei sollen sich dann Schlieren bilden, die an das Muster eines Kirchenfensters erinnern. Daran soll man erkennen können, ob ein Wein gut oder schlecht ist.


An dieser Stelle ist leider zu sagen, dass es sich hierbei eher um ein physikalisches Phänomen handelt. Je mehr Alkohol sich in der Flasche befindet, desto mehr Schlieren bilden sich. Testet man daher einen Wein der hochprozentig sein sollte und es bilden sich nur wenig Schlieren, kann man Angaben darüber machen, dass dieser Wein nicht besonders gut ist. Einen Wein dagegen von außen als gut zu bezeichnen ist abgesehen vom Alkoholgehalt nicht möglich.


Wenn es um den Duft eines Weines geht, wird außerdem oft von Bukett oder der Nase des Weines gesprochen. Viele Menschen sind schon von dem Duft eines Weines hin und weg. Man möchte dann am liebsten nur an dem Wein riechen, weil dieser so köstlich wirkt. Hier gilt aber nach wie vor, dass der Wein genauso gut auch nicht schmecken kann, auch wenn er noch so himmlisch riecht. Dennoch kann es sinnvoll sein, sich mit dem Bukett eines Weines zu beschäftigen, denn dieser sollte ebenfalls zu den eigenen Vorlieben passen.

Wie beschreibe ich einen Wein am besten?

Wenn Sie Ihre Urlaubsreise angetreten haben, dann stellt sich bei einem gemütlichen Abendessen schnell die Frage, welcher Wein es sein soll. Wenn Sie einfach nur sagen: „Ich hätte gerne einen leckeren Wein, der gut schmeckt.“, wird Ihnen der Kellner leider nicht weiterhelfen können. Ähnlich wird es in jedem Weingeschäft sein.


Sie müssen daher lernen, ihren Geschmack zu beschreiben, ob sie es lieber herb oder süßlich, luftig oder etwas schwerer mögen. Dafür können einfach einige Adjektive verwendet werden, auch je nachdem wie die Stimmung gerade ist.


Ein Weinkenner wird Ihnen dann einen passenden Wein bringen können, der Ihren Vorstellungen entspricht. Verlieren Sie dabei auch immer ein paar Sätze über das gewünschte Alter des Weines, denn auch dies kann einen Unterschied ausmachen.


Falls Sie Zuhause schon einen tollen Wein gefunden haben, können Sie auch schon versuchen diesen zu beschreiben oder sich von einem Experten helfen lassen. Hier gilt aber auch: Die Geschmäcker sind verschieden!