Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Mit dem Mietwagen durch Deutschlands wundervolle Landschaft
Unterkünfte in Österreich

Mit dem Mietwagen durch Deutschlands wundervolle Landschaft

Nicht immer muss es weit weggehen. Abenteuer lassen sich ebenfalls ganz wunderbar vor der eigenen „Haustür“ erleben. In Deutschland bieten sich dazu mehr als 150 Straßen an, auf denen sich ohne Hektik die Welt erkunden lässt. Dabei eröffnen sich wundervolle Wege, das Ziel ganz ohne Autobahn zu erreichen. So bekommen Historien-Fans, Naturliebhaber, Romantiker aber auch Weinkenner allerhand geboten. Denn auf Deutschlands Themen- und Ferienstraßen kommt man voll auf seine Kosten. Wer kein eigenes Auto hat, kann für den Roadtrip diese preiswerte Autovermietung nutzen. Da es einige verschiedene Routen gibt, beleuchten wir hier drei genauer.

1. Deutsche Alpenstraße

Die Deutsche Alpenstraße erstreckt sich auf einer Länge von 450 km und bietet ein Erlebnis für etwa fünf Tage. Im besonderen Menschen, die denken, dass das Oktoberfest das einzige Highlight Bayerns ist, werden hier schnell eines Besseren belehrt. Denn die Strecke durch Oberbayern und das Allgäu ist die älteste Ferienstraße, die es in Deutschland gibt. Als Startpunkte bietet sich Schönau am Königssee oder Lindau am Bodensee an. An beiden Orten gibt es die Möglichkeiten, einen Mietwagen zu leihen. Auf der Route selbst geht es an 25 Klöstern, Schlössern, Burgen sowie dem Schloss Linderhof und Schloss Neuschwanstein vorbei. Besonderes Highlight ist hier die „Oberjoch Passstraße“. Diese hat 106 Kurven und überwindet so 300 Höhenmeter.

2. Deutsche Weinstraße

Das „Bella Italia“ der Pfalz lässt sich auf 85 km über drei Tage erleben. Im Jahr gibt es rund 1.800 Sonnenstunden in der Region und macht damit Südeuropa Konkurrenz. Nicht umsonst nennt sich dieser Flecken Erde auch die „Toskana Deutschlands“. Hier liegen an der Straße exotische Obstplantagen, Weinhänge, soweit das Auge reicht und romantische Dörfer. Zudem werden auch Kiwis und Feigen angebaut. Startpunkt ist am Deutschen Weintor, das sich in Schweigen-Rechtenbach befindet. Von hier aus geht es an stattfindenden Weinfesten oder dem Mandelblütenfest vorbei bis nach Bockenheim, wo der Roadtrip endet. Auch hier lädt eine Vielzahl von Klöstern und Burgen zum Verweilen und Bestaunen ein.

3. Deutsche Märchenstraße

Diese Route erstreckt sich auf 600 km über fünf Bundesländer und nimmt etwas über acht Tage in Anspruch. Dabei wandelt man auf den Spuren der Gebrüder Grimm. Auf 50 Stationen geht es durch märchenhafte Landschaften, in denen sich acht Naturparks befinden. Zauberhafte und magische Orte auf der Strecke runden das Thema um deutsche Legenden und Märchen ab. Die Reise beginnt in der Geburtsstadt von Jacob und Wilhelm Grimm, Hanau. Von hieraus geht es an ihren Studienort nach Marburg. Anschließend besucht man Kassel, wo die Gebrüder ihre Märchen gesammelt haben. Hier befindet sich das seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Haus- und Kindermärchenbuch. Weiter geht es über Alsfeld, Bad Wildungen und durch den Reinhardswald.

Zwischen diesen Orten liegen das Schneewittchen-Museum, das Rotkäppchen-Haus und das Dornröschenschloss. Mehr Märchen geht kaum. Auf dem Weg nach Fürstenberg steht dann eine Entscheidung an – nimmt man die Dornröschen-Route oder die Frau-Holle-Route? Natürlich können auch beide abgefahren werden.

Für all die Touren kann man ein Auto mieten. Zudem sollte der Veranstaltungskalender stets im Auge behalten werden. Denn parallel zu den hier vorgestellten Routen, im Besonderen der Märchenroute, gibt es immer wieder passende Ausstellungen oder Festivals, deren Besuch sich lohnt.