Urlaub in Deutschland


Sie sind hier:  » Gruppenreisen mit dem Bus in Deutschland zu fairen Konditionen
Unterkünfte in Österreich

Gruppenreisen mit dem Bus in Deutschland zu fairen Konditionen

Bei der Planung von Reisen wächst der Aufwand mit jedem weiteren Mitreisenden. Alleine ist man vollkommen flexibel was Abfahrt und Ankunft sowie die Auswahl der Verkehrsmittel betrifft. Entscheidend sind lediglich die von außen vorgegebenen Rahmenbedingungen wie Termine und die Erreichbarkeit des jeweiligen Zielorts mit bestimmten Verkehrsmitteln. Schon wenn es um die Mitnahme der Familie geht, wächst der Aufwand beträchtlich, ehe alle Beteiligten im Auto oder in der Bahn sitzen. Und dann gibt es Reisen in großen Gruppen, wenn Unternehmen gemeinsame Events für Mitarbeiter planen, der Kegelclub einen Ausflug macht oder in der vierten Klasse der Grundschule eine Klassenfahrt ansteht. Dann ist das Verkehrsmittel der Wahl in aller Regel ein Reisebus.

 

Gruppenreisen benötigen in einer Unterkunft viel Platz. Helle Räumlichkeiten und entsprechende Sauberkeit sind wichtig.


Gruppenreisen können zum Stresstest werden

Der entscheidende Vorteil von Gruppenreisen mit einem Bus ist, dass der Ablauf von An- und Abfahrt wesentlich stressfreier verläuft. In einem Reisebus kann vor Abfahrt beim Besteigen des Busses abgehakt werden, wer alles da ist. Auf diese Weise lässt sich auch bei Zwischenstopps auf einfache Weise feststellen, ob alle wieder mit an Bord sind. Wenn dagegen der Vereinsausflug mit der Bahn erfolgen soll, muss in der Hektik des Bahnsteigs nachgezählt werden, ob die Reisegruppe vollständig ist. Gleiches gilt bei jedem Zwischenstopp, da sich die meisten Ziele sich nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lassen, ohne dass nicht wenigstens einmal gemeinsam umgestiegen wird. Hierbei kann es ab einer bestimmten Gruppengröße immer wieder zu Verzögerungen kommen. Das Ergebnis ist dann oft, dass der nächste Anschluss verpasst wird und die Reise erst deutlich später fortgesetzt werden kann. Häufig sind außerdem die letzten Meter bis zum endgültigen Ziel ohne Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz. Gerade bei mehrtägigen Veranstaltungen mit entsprechend viel Gepäck kann ein solcher Fußmarsch zu einer echten Belastungsprobe werden - vor allem für die Nerven der Organisatorin bzw. des Organisators.


Ohne Umsteigen von A nach B kommen

Aus den genannten Gründen erweist es sich ab einer bestimmten Gruppengröße regelmäßig als deutlich geschickter, sich über die Anmietung eines Reisebusses Gedanken zu machen. Oft sind solche Lösungen sogar deutlich günstiger als der Kauf von individuellen Tickets für die verschiedenen Verkehrsmittel. Insofern lohnt es sich, bereits in einem frühen Stadium der Planung von Ausflügen oder mehrtägigen Reisen in der Gruppe, Angebote von Busunternehmen einzuholen. Neben oft günstigeren Preisen bietet die Variante, einen Reisebus zu mieten eine Reihe weiterer klarer Vorteile. Denn wie bereits erwähnt ist es in einem Reisebus deutlich einfacher, die Übersicht über die Gruppe zu behalten. Außerdem ist man bei der Abfahrtzeit nicht von den Fahrplänen der öffentlichen Verkehrsmittel abhängig, sondern kann diese individuell. Wenn sich ein Reiseteilnehmer kurzfristig per Handy meldet, dass der noch im Stau gesteckt hat, aber in fünf Minuten da ist, ist es bei einem Ausflug mit dem Reisebus überhaupt kein Problem, diese fünf Minuten einfach abzuwarten. Bei Reisen mit der Bahn entstehen dagegen schon zu Beginn des Ausflugs zeitliche Verzögerungen die im schlimmsten Fall bis zu mehreren Stunden betragen können. Weiterhin lässt sich ein Reisebus bei mehrtägigen Reisen auch für geplante Ausflüge am Zielort nutzen. Insofern ist es bei Gruppenreisen immer eine gute Idee, sich zunächst nach einem geeigneten Reisebus umzuschauen.